Zarin`wan

aus Revorix Wiki, der freien Wissensdatenbank
Wechseln zu: Navigation, Suche

Inhaltsverzeichnis

Geschichte

Die Zarin`wan sind ein recht altes insektoides Alienvolk, deren Evolution sehr sprunghaft verlief. Auf ihrem Heimatplaneten entwickelte sich das Volk in unterschiedlichsten Schwärmen, immer, wenn eine neue Königin geboren wird, teilt sich ein Schwarm und wandert in ein neues Gebiet. Als der Planet, auf dem sie keine natürlichen Feinde haben, für sie zu klein wurde, begannen die Zarin`wan, das Weltall zu erforschen und stießen sehr schnell auf andere Alienvölker, mit denen sie regen Handel trieben. Interessanterweise ist der Name dieses Volkes retikulanischen Ursprungs, da der Eigenname aus einer unaussprechlichen, schnellen Folge von Klicklauten besteht. Ironischerweise bedeutet Zarin`wan übersetzt einfach nur "Insekt". Andere Völker haben den Namen dann im Laufe der Zeit von den Retikulanern übernommen. Die fruchtbaren Männchen der Zarin`wan sind sehr beliebt als Handlanger aller Art, saugen sie doch anscheinend Wissen auf wie ein Schwamm und glänzen durch ihre Zuverlässigkeit in allen Dingen. Allein wenn die Paarungszeit für sie gekommen ist, verschwinden sie von einem Tag auf den nächsten und fliegen zu ihrer Königin zurück.

Kultur

Das herausstechendste Merkmal der Zarin`wan ist, dass sie nicht fähig sind, auf herkömmlichem Wege Wissen zu vermitteln. Es gibt die Drohnen, die völlig unfähig sind, zu lernen und nur Befehle ausführen können und die fruchtbaren Männchen, die zwar durchaus in der Lage sind, etwas zu lernen, denen das Weitergeben dieses erlangten Wissens allerdings völlig fremd ist. Die Zarin`wan geben ihre Erfahrungen rein durch die Genetik weiter, für diesen Prozess wird die Königin des Schwarms von den fruchtbaren Männchen begattet und legt dann einige tausend Eier, in denen sich das Wissen der Königin und aller Männchen vereinen. So sind die Männchen der Zarin`wan auch häufig in den bevölkerteren Teilen des Weltalls anzutreffen, um ihr Wissen zu mehren und so für die nächste Generation einen neuen Sprung zu schaffen. Die Zarin`wan führen durch ihre etwas andere Art der Wissensvermehrung auch keinerlei schriftliche Aufzeichnungen, obwohl in den meisten Schwärmen alle Zarin`wan mehrere Sprachen lesen und schreiben können.

Physiologie

Die Zarin`wan sehen aus wie große, zweibeinige Käfer. Sie haben ein recht hartes Exoskelett, zwei kräftige Beine, vier Arme und verstümmelte Fühler. Die ehemaligen Facettenaugen sind in einem Prozess der Umbildung begriffen, haben nur noch wenige Facetten und befinden sich an den Außenseiten ihrer Köpfe, Wissenschaftler vermuten, dass die Augen der Zarin`wan in den nächsten ein- bis zweihundert Jahren zu einer einzigen Facette übergehen werden und langsam zur Körpermitte hin wandern werden. Da sich die Evolution der Zarin`wan in Sprüngen entwickelt, ist es sogar möglich, dass die ersten "Einfacetten" in den nächsten paar Jahren gesichtet werden. Die Sprache entwickelt sich langsam von Klicklauten hin zu einer für das menschliche Ohr angenehmeren Form. Scheinbar besteht ein großer Selektionssdruck unter den Zarin`wan-Männchen hin zu Mundwerkzeugen, die in der Lage sind für andere Spezies vage verständliche Vibrationslaute zu erzeugen, seit sie vor 800 Jahren von den Retikulanern entdeckt wurden und nun von anderen Spezies große Wissensmengen aufnehmen.

Schiffe

Die Zarin`wan haben je nach Schwarm recht unterschiedliche Schiffe. Während der eine Schwarm gelernt hat, dass er mit Wendigkeit am besten wegkommt, hat der andere Schwarm sein Heil in der Tarnung gesucht, ein dritter womöglich in dicker Panzerung, Weitere eher in Schilden oder purer Waffengewalt. Da es die verschiedensten Schwärme mit mitunter recht unterschiedlichen Auffassungen gibt, sind einige Schwärme technologisch völlig unterentwickelt, während Andere wiederum ihre Männchen in das gesamte All ausgeschickt hat und somit einen reichen Erfahrungsschatz hat und mit der Technologie nur eine Generation hinterherhinken.

Kampfkraft

Die Kampfkraft der Zarin`wan ist schwer einzuschätzen, je nach Schwarm verlaufen Kämpfe von hundsmiserablem Chaos bis hin zu taktischen Meisterleistungen. Das Angriffsverhalten ist ebenfalls sehr unterschiedlich, einige Schwärme lieben den friedlichen Umgang mit anderen Kulturen, während Andere wieder zu Berserkern werden, wenn sie nur ein anderes Schiff sehen.

Besonderheit

Die größte Besonderheit der Zarin`wan ist, dass die Rasse einfach in keinster Weise über einen Kamm zu scheren ist, das Verhalten, die Technologie, selbst das Aussehen der Zarin`wan variiert von Schwarm zu Schwarm deutlich.

Vorkommen

Flottenstärke

  • rote Zarin'wan sind agressiv
  • 2x Kazz'rt
  • 1x Kazz'rt, 3x Siii'tk ca. 35k Kw


  • blaue Zarin'wan sind passiv
  • 2x Trrr'ek, 1x Resssat, bis ca. 89k Kw

Steckbrief

  • rote Zarin'wan: Tarnung ~ 20, Wendigkeit 9000
  • blaue Zarin'wan: Tarnung ~ 80, Wendigkeit 1700

Bekannte Schiffswerte

  • Siii'tkKazz'rt (rot, aggressiv)
Angriffswert 3300
Schild 6000
Panzerung 1400
Systeme 18570
Struktur 516
  • Kazz'rt (rot, aggressiv)
Angriffswert 10000
Schild 20000
Panzerung 2500
Systeme 39270
Struktur 600
  • Trrr'ek (blau, passiv)
Angriffswert 17500
Schild 14500
Panzerung 3000
Systeme 16130
Struktur 600
  • Resssat (blau, passiv)
Angriffswert 35000
Schild 31000
Panzerung 4000
Systeme 32787
Struktur 750
  • Kriiiii'nak (gelb) (nur in Carmen, nicht aggressiv, greift nur Schiffe mit Wendigkeit 0, damit auch sämtliche Wachen an)

KEIN Ressourcendrop!

Angriffswert 73281 (=sehr hoher Schaden)
Schild 3767
Crew 390
Panzerung 1934
Struktur 2381
Systeme 3768

Beute

  • Ressourcendrop blaue Zarinwan: 1000 Org, 1000 Synt, 1500 LM, 1000 SM, 150 EM, 70 Rad, 35 EG
  • Ressourcendrop rote Zarinwan : Org, Synt, Fe, LM, SM, EM, Rads, Eg
  • Artefakte: Ja
'Persönliche Werkzeuge